Wissenschaftliche Grundlage

Dem Wettbewerb „Hamburgs beste Ausbildungsbetriebe“ liegt ein wissenschaftlich valides Modell zu Grunde. Der Personaldiagnostiker Professor Werner Sarges von der Helmut- Schmidt-Universität Hamburg hat es entwickelt und an die Anforderungen des Wettbewerbs angepasst. Die wissenschaftliche Untersuchung basiert dabei auf der Befragung von Auszubildenden und Ausbildungsverantwortlichen der teilnehmenden Firmen. Neben Fragen zu wichtigen subjektiven Inhaltsbereichen, die für eine große persönliche Zufriedenheit mit dem Ausbildungsbetrieb stehen, werden auch wichtige objektive Inhaltsbereiche erhoben, die gemessen an allgemein anerkannten Anforderungen einen guten Ausbildungsbetrieb repräsentieren.



Fundiertes Feedback sichert Qualität

Jedes teilnehmende Unternehmen erhält im Rahmen des Wettbewerbs einen wissenschaftlichen Benchmark-Report, der die eigene Qualität als Ausbildungsbetrieb im Vergleich zu anderen aufzeigt. Zudem können auf Basis der Befragung individuelle Analysen erstellt werden. Daraus lassen sich wertvolle Hinweise ableiten – etwa, wo es in der eigenen Personalarbeit noch Verbesserungspotenziale gibt und welche Stellschrauben eine nachhaltige Entwicklung des Ausbildungsbereiches sichern.

Einfach und unkompliziert zum Ziel

Erfahren Sie hier mehr zum Konzept des Wettbewerbs sowie dem methodischen Vorgehen zur Bewertung der besten Ausbildungsbriebe.

Methode & Konzept

Vergleichen Sie hier alle Möglichkeiten zur Teilnahme am Wettbewerb und finden Sie die für Sie und Ihr Unternehmen passende Lösung!

Teilnahme & Anmeldung

Sie sind interessiert und möchten am Wettbewerb teilnehmen? Hier finden Sie alle Informationen rund um die Anmeldung.

Auszeichnung